Neue Termine: IGCS Summer School 2020 zum “Smart Sustainable Cities: Focus on Urban Mobility”

IGCS lädt junge und interessierte Forscher ein, sich für die kommende IGCS-Sommerschule zu bewerben! Die RWTH Aachen wird die nächste Summer School ausrichten und freut sich darauf, jeweils 15 Doktoranden und Graduierte aus Deutschland und Indien zu begrüßen.

Stadtregionen sind durch eine hohe Bevölkerungsdichte und die Agglomeration wirtschaftlicher Aktivitäten gekennzeichnet, die mit diversen, oft erheblichen Umweltproblemen einher gehen. Dies gilt für größere Städte in hoch entwickelten Ländern wie Deutschland, aber noch mehr für Megastädte in weniger entwickelten Ländern wie Indien. Insbesondere der Verkehrs- und Mobilitätssektor ist für einen großen Anteil der städtischen Luftverschmutzung bzw. Feinstaubemissionen verantwortlich, verursacht durch Arbeitspendler aus dem Umland, Warenzulieferungen für die städtischen Verbraucher sowie die mit der Produktion verbundene Materiallogistik.

Um die durch diese Aktivitäten ausgelösten Umweltprobleme anzugehen, suchen Akteure der Stadtentwicklung und -planung engagiert nach Wegen, um systematisch neue Informationstechnologien (IT) und digitale Innovationen für die städtische Nachhaltigkeits-Transition zu nutzen. Visionen der „smarten“, intelligenten, IT-gesteuerten und wissensbasierten Stadt prägen in jüngerer Zeit zunehmend öffentliche Initiativen zu mehr Nachhaltigkeit, flankiert auch von privaten Aktivitäten und sozialen Innovationen. Vor diesem Hintergrund wächst das Angebot an Optionen für „intelligente Mobilität“ (Smart Mobility), die neue IT-Lösungen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks von städtischem Verkehr nutzen.

Diese Sommerschule versucht in einem Mix aus Vorlesungen, Gruppenarbeiten und Exkursionen wichtige städtische Nachhaltigkeitsprobleme und Lösungen in Bezug auf Mobilität und Transport aufzuarbeiten. Sie bringt indische und deutsche Studenten zusammen, die gemeinsam und interaktiv ihre Fähigkeiten unter anderem zu den folgenden Themen entwickeln werden:

  • Erkennen von Nachhaltigkeitsproblemen im Zusammenhang mit dem städtischen Verkehr
  • Verständnis des systemischen Charakters von Aktivitäten im städtischen Verkehr
  • Entwicklung von Ideen zu Lösungen für „intelligente Mobilität“.

Die ausgewählten Teilnehmenden erhalten ein Mobilitätsstipendium, Aufenthaltsgeld und bekommen die Unterkunft vor Ort gestellt, damit keine Kosten für sie anfallen. Auch für 15 Studierende ausgewählter indischer Universitäten stellt das IGCS Stipendien und Unterkunft zur Verfügung.

Dauer: Vom 28. September bis 11. Oktober 2020 an der RWTH Aachen University

Inhalte? Exploration wichtiger städtischer Nachhaltigkeitsprobleme und Lösungen im Bereich ’smarte‘ Mobilität und Transport

Zielgruppe? Master- und PhD-Studierende an deutschen Universitäten

Besonderheit? Stipendium in Höhe von insgesamt 290 Euro für Teilnehmer deutscher Universitäten

Bewerbungsschluss: 15. Juni 2020, 7:30 Uhr morgens (CET)

Bewerbungsformular: bit.ly/2ULQpxS

Informationen unter: http://www.igcs-chennai.rwth-aachen.de/igcs-schools-2020/